Über die Firma DAKO

Wir sind die größte Druckerei von Verpackungen in Polen und Hersteller der Wellpappe mit 100% polnischem Kapital. Dank einer mutigen Vision wurden wir Anführer in der polygraphischen Branche. Wir streben ständig danach, unsere Marktposition zu stärken.

Geschichte

Es kann überraschend sein, dass die Anfänge der Firma aus der Leidenschaft für Photographie und Radfahren gewachsen sind. Es bedeutet aber, dass die Einigung des Berufs und äußerst unterschiedlicher Interessen die Basis für die Entwicklung eines solchen Familienbetriebs, wie bis jetzt die Druckerei Dako ist, geschaffen hat.

Ryszard Kozioł wohnt mit seiner Frau Danuta in einem kleinen Dorf in der Nähe von Lubartów. Polen ist ein graues Land, in der kommunistischen Welt untergetaucht. Ryszard Kozioł sieht jedoch weit vor sich hin. Er will für jeden Preis aus der grauen Realität heraus. Als Mittel zur Verwirklichung der Träume gilt das Fahrrad.

  • 1974

    Das Radfahren nimmt die meiste Zeit des jungen Ryszard ein. Ausdauer, Ehrgeiz und schwere Arbeit bringen die Berufung in die Nationalmannschaft und Meisterschaft von Polen mit sich. Während der zahlreichen Rennen entwickelt sich die Idee, Fahrradkappen zu produzieren. Zu Hause bei Familie Kozioł werden Arbeiten eingeleitet. In kurzer Zeit werden die mittels provisorischer Siebdruckmaschine angefertigten Kappen zum Kauf angeboten. Die ersten davon werden schnell vergriffen.

  • 1979

    Bald wird die Herstellung der Wimpel eingeführt und die Interessen von Ryszard gehen in Richtung Polygraphie und Photographie. Dabei erweitert sich auch sein Wissen im Bereich Chemie. Die erworbenen Informationen erlauben es, die Rahmen zu gestalten, provisorische Maschine einzukaufen und erste Aufkleber herzustellen. Die Suche nach Rohstoffen beginnt, was die Reisen nach Szczecin und dann nach Deutschland zur Folge hat.

  • 1988

    Vom Ministerium wird die lang erwartete Genehmigung für Offsetdruck ausgehändigt, in Nowodwór beginnt massenweise Herstellung der Etiketten. Ryszard Kozioł stirbt plötzlich, die Firmenleitung übernimmt seine Frau Danuta, in weiteren Jahren immer mehr von hilfsbereiten Söhnen begleitet. Sie leiten die Druckerei Dako gemeinsam bis heute.

  • 1998

    Die Firma entwickelt sich dynamisch, die bisher genutzte Produktionsstätte scheint nicht mehr ausreichend zu sein. Deswegen ist ein Umzug in ul. Nowodworska in Lubartów notwendig. Hier funktionieren die Werkhallen und Lagerhallen bis heute.

  • 2009

    Dynamische Entwicklung macht die Eröffnung einer zweiten Produktionsstätte in ul. Kozłowiecka 8 möglich und notwendig. Dort werden die ersten großformatigen Produktionslinien sowie Asitrade – Anlage zur Herstellung von Wellpappe und zum Kaschieren in Linie untergebracht. Weitere Investition ist ein Querschneider der spanischen Firma Pasaban, der die Rohstofflieferung flexibel gestalten lässt.

  • 2015

    Dieses Jahr ist in der Geschichte von Dako von besonderer Bedeutung. Der Tätigkeitsbereich erweitert sich um Herstellung von Wellpappe und Umkartons dank Einkauf einer Wellpappenanlage von BHS von Arbeitsbreite 2,8 Meter. Das Angebot wird automatisch um Flexodruck erweitert.

  • 2020

    Dynamische, klar ausgerichtete Entwicklung von Dako in der Form von ständigem Ausbau der Infrastruktur, des Maschinenparks sowie der Werkhallen hat dazu beigebracht, dass die Firma zum attraktiven Kontrahenten nicht nur im Lande, sowie auch im Ausland geworden ist.

DAKO in Zahlen

  • ein halbes Jahrhundert Erfahrung in der Branche
  • 60 500 m2 Lager-, Produktions- und Büroflächen
  • beinahe 900 Mitarbeiter
  • eine halbe Milliarde geklebter Verpackungen jährlich
  • mehr als 80 000 Tonnen Kartons und Papiere für die Herstellung jährlich
  • 100% zufriedener Kunden

Wir sind Familienbetrieb!

Wir wissen, dass unser wertvollstes Kapital mehrjährige Beziehungen auf Basis des Vertrauens sind. Wir verstehen, solche Beziehungen aufzubauen.

Wir laden Sie ein, uns kennenzulernen!

Unsere Partner

Mit Inhaber dieser Marken arbeiten wir seit mehreren Jahren zusammen

Qualitätspolitik

Die Qualität und Sicherheit unserer Prozesse sowie Sorge für die Umwelt wurden von zwei unabhängigen Zertifizierungsstellen nach Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2015, System 220000:2005 sowie System 14001:2015 bestätigt. Um eine Unterstützung für verantwortliche Forstwirtschaft zu beweisen, haben wir entsprechende Standarten eingeleitet und Ursprungszertifikat für unsere Produkte von FSC erworben. Die Bestätigung der Anwendung guter Herstellungspraktiken ist Erwerb der Zertifikats BRC Packaging , Version 5, das von einem unabhängigen Institut verliehen wurde. Es verpflichtet uns zur ständigen Optimierung der Qualitätspolitik und Sicherheit der Verpackungen.